Handarbeiten

Gemeinsam mit den musischen und handwerklichen Fächern bildet die Handarbeit ein wichtiges Element des Unterrichts an der Waldorfschule. Alle Kinder lernen gemeinsam ab der ersten Klasse verschiedene Fertigkeiten wie Stricken, Häkeln, Sticken, Nähen, Spinnen und Weben.

Das Üben von Handwerkstechniken dient der Ausbildung der Feinmotorik der Schülerinnen und Schüler, was sich wiederum positiv auf die Sprachfähigkeit und die Vernetzung beider Hirnhälften auswirkt. In der Herstellung eines eigenen Kleidungsstückes zeigt sich exemplarisch der ganze Prozess vom Rohmaterial über den Entwurf zum schönen, nützlichen Endprodukt.